Mach‘ mal Auszeit bei Klaus Hölzl

Der neuste Zuwachs im Kreise der Green Chefs Partner entführt uns ins niederösterreichische Waldviertel und gibt damit gleich einen Hinweis auf seine Küchenphilosophie. „Nordic Waldviertel“, so beschreibt Klaus Hölzl das, was sein Restaurant Auszeit in Gastern ausmacht. Hinter diesen zwei Worten stehen viele wertvolle Ideale und Taten.

Das Ei reist 7 Kilometer

Green Chefs Partner Klaus Hölzl, Auszeit GasternKlaus setzt auf absolute Saisonalität, Regionalität und Transparenz. Mit seiner Anmeldung legte er uns eine Liste all seiner Lieferanten offen; allesamt stammen aus der umliegenden Region von Gastern, darunter viele Klein- und Abholbetriebe. Außerdem kommen Klaus nur Gemüse und Eier aus biologischem Anbau in die Küche. Letztere reisen besonders kurz: Sie haben erst 7 Kilometer auf dem Eierschalenbuckel, bevor sie in der Auszeit weiterverarbeitet werden.

Auch bei Fleisch steht ein verantwortungsvoller Umgang mit den Produkten an erster Stelle, der vom Respekt gegenüber dem Tier zeugt. Das Rindfleisch vom Biobauern aus der Region kauft Klaus immer in ganzen Vierteln, Schweinefleisch kommt in Hälften und alles wird komplett verarbeitet. Auch für Hühnerfleisch hat Klaus einen Bauer seines Vertrauens – wenn der mal nichts hat, gibt’s Alternativen wie regionales Putenfleisch.

Bring your own Box

Wer seine Auszeit nicht im Restaurant selbst genießen möchte, kann Speisen natürlich auch zum Mitnehmen bestellen. Doch eins mag Klaus nicht besonders gern: Einwegverpackungen. Daher weist er seine Gäste schlichtweg darauf hin, Geschirr oder Boxen mitzunehmen von zuhause mitzubringen.

Wir finden, Nordic Waldviertel passt perfekt zu Green Chefs. Willkommen, Klaus Hölzl und das Restaurant Auszeit!