Oase in Kärnten: Biolandhaus Arche

„Wir tragen Verantwortung gegenüber unseren Gästen, dass wir biologische, vollwertige und nachhaltige Lebensmittel servieren und dass wir mit diesen Lebensmitteln achtsam umgehen“, sagt Ilmar Tessmann.

Es ist ganz klar: Wir haben einen weiteren Partner der Green Chefs gefunden.

Echter Pionier in Sachen Öko

Ilmar ist im österreichischen Kärnten zu finden, in einem gemütlichen Hotel in naturbelassenem Stil. Das Biolandhaus Arche gehört zu den Ökopionieren im Kärntner Tourismus: In die vegetarische Küche kommen ausschließlich Bio-Zutaten, die jährlich von der Austria Biogarantie kontrolliert werden – auf Wunsch von Ilmar selbst. Dazu zieren die Arche das österreischische und das europäische Umweltzeichen sowie das Gütesiegel „Green Brand„, mit dem das heimelige Naturhotel bereits zwei Mal ausgezeichnet wurde.

Mehr als „nur“ Bio im Biolandhaus Arche

Biolandhaus Arche - Ilmar Tessmann - Rosalinde Tessmann
Ilmar Tessmann (hinten links) und seine Mutter Rosalinde Tessmann

Doch bei Bio ist noch nicht Schluss. Das familiengeführte Hotel verfolgt ein ganzheitliches Konzept zugunsten von Umwelt und Natur. So entscheiden Ilmar und sein Team zum Beispiel erst um 15 Uhr, was abends gekocht wird, um Reste zu vermeiden. Außerdem, so Ilmar, ist seine Mutter Rosalinde Tessmann eine Expertin in Sachen Resteverwertung: Mit Brokkoli- und Mangoldstrunk weiß sie stets etwas Besseres anzufangen, als sie bloß in die Tonne zu schmeißen. Alte Kuchen werden zu Bröseln oder Strudeln verarbeitet. Und natürlich darf der Gast entscheiden, wie groß seine Portion sein soll – wenn doch mal etwas übrig bleibt, gibt’s das to go.

Seit 30 Jahren fahren Ilmar und die Familie Tessmann gut mit ihrem eigenen, konsequenten Öko-Konzept. Höchste Zeit also, die Tessmanns und das Biolandhaus Arche als Green Chefs auszuzeichnen. Willkommen!