Currently browsing category

Einkauf, Page 2

Ein gut organisierter Einkauf ist das Herzstück einer umweltbewussten Küche. Dabei kommen GREEN CHEFS Partnern weder Produkte aus Monokulturen und noch aus Massentierhaltung in die Küche. GREEN CHEFS kaufen regional, saisonal und fair ein, denn so schmeckt es am besten! Ihre regionalen Produzenten sind langfristige Partner, die sie fair entlohnen.

Ferkelkastration - ab 2019 nur unter Narkose - pixabay

Ferkelkastration – muss nicht sein

Die Landwirte stellt die Ferkelkastration unter Betäubung vor mehrere Herausforderungen, denn die Alternativen – der Einsatz von Narkotika oder das Ausbleiben der Kastration – sind nicht weniger problematisch.

Hanfpflanze - Green Chefs - Pixabay

Wiederentdeckt: Das Wunderkraut Hanf

From Root to Leaf: Hanf ist vollständig verwertbar. Sowohl die Blätter, als auch die Blüten, Wurzeln und Samen der Hanfpflanze können verwertet werden.

Alternative zur Gänsestopfleber - Faux Gras

Alternative zur Gänsestopfleber: „Faux Gras“

Foie Gras – ein Dorn im Auge so manchen Genießers – gehört für viele fest zum Repertoire gehobener Sterneküche. Sternekoch Benjamin Biedlingmaie hat eine vegetarische Alternative zur beliebten Gänsestopfleber entwickelt.

Green Chefs Kräuter

Kräuter aus dem eigenen Restaurant

Kräuter sind ein Muss in jeder Küche. Um sie selbst frisch ernten zu können, braucht euer Restaurant keinen Garten, sondern lediglich ein günstig gelegenes, kleines Plätzchen an der Sonne.

Gemüse ohne Plastik-Kleid steht euch besser

Gemüse ohne Plastik

Gurken im Plastikkleid – das ist praktisch, klar! Plastik schützt die Waren vor Faulgasen der Nachbarsgurke, sie ist erst mal immun. Aber muss die Plastikverpackung wirklich sein?

Die Maräne hält Gewässer sauber

Die Maräne hält Gewässer sauber

Die Maräne gilt nicht nur als Delikatesse unter den Süßwasserfischen, sie hält auch Gewässer rein. Auf dem Selenter See wird der Fang zur Geduldsprobe.