Fränkisches Soulfood in der Fischküche Reck

Doris Reck-Hartmann Gasthaus Fischküche Reck Green Chefs PartnerEhrliche Küche, die gut tut – so fasst Doris Reck-Hartmann das Konzept des Gasthauses Fischküche Reck zusammen. Doris leitet den Familienbetrieb im fränkischen Möhrendorf in achter Generation und fühlt sich diesem Erbe verpflichtet. Stark saisonal geprägte Küche und der Einkauf bei regionalen Erzeugern ist sozusagen in der Geschichte des Hauses verankert.
Modern interpretiert wird daraus am Ende „Fränkisches Soulfood“, wie es Doris so schön nennt: Essen, Trinken und gut!

Aktiv gegen Abfall

 Im Jahr 2016 haben Doris und ihr Team beim Bundeswettbewerb zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen „Zu gut für die Tonne“ mitgemacht – und es unter über 200 Bewerbern bis zur Nominierung geschafft. Nicht ohne Grund: In punkto Abfallvermeidung spielt die Fischküche Reck in der ersten Liga. Die Verarbeitung von ganzen Tieren und jedem Teil einer Pflanze ist selbstverständlich, denn all das ist, ganz getreu dem Wettbewerbsmotto, einfach zu gut für die Tonne. Hinzu kommt eine täglich wechselnde Speisekarte, die ebenfalls dabei hilft, Lebensmittelreste auf ein Minimum zu reduzieren.

Natürlich nah

Die Fischküche Reck liegt inmitten der Natur – und der verpflichten sich Doris und ihr Team. Warum Strom aus langen Leitungen beziehen, wenn doch die benachbarte Biogasanlage Abwärme spendet, mit der die Fischküche geheizt werden kann? Warum lange Transportwege auf sich nehmen, wenn Produkte auch in der Umgebung zu bekommen sind?  So kommen zum Beispiel Karpfen und Spargel, die in ihrer Saisonzeit den Großteil des Umsatzes generieren, aus einer Umgebung von weniger als 3 Kilometern.

Mitten drin: die Mitarbeiter

Doris weiß: Ihre Mitarbeiter sind das Herzstück der Fischküche Reck. Das lässt sie sie spüren: „Wir bieten Teilzeitmodelle, finanzielle Unterstützung bei Mobilität und Kinderbetreuung, feste freie Tage, vier Wochen Urlaub im August am Stück, selbstredend Sonn- und Feiertagszuschläge und größtenteils Wunschschichten für die Aushilfskräfte an.
Optimale Arbeitsbedingungen haben bei uns einen hohen Stellenwert.“  Das heißt: Die Küche ist gut ausgestattet mit Töpfen und Werkzeugen, es steht ausreichend Dienstkleidung zur Verfügung und Helferlein wie eine elektronische Schankanlage machen den Alltag im Gasthaus einfacher.

Willkommen bei den GREEN CHEFS, Doris Reck-Hartmann und das ganze Team vom Gasthaus Fischküche Reck!