„Öko“ mit Klasse: Ottmar Pohl-Hoffbauer kocht im Scent

Ottmar Pohl Hoffbauer - ScentMitten im pulsierenden Stadtleben Berlins hantiert ein bekennender „Öko“: Wer im Restaurant Scent im COSMO Hotel zu Gast ist, wird mit Köstlichkeiten aus der Küche von Ottmar Pohl-Hoffbauer verwöhnt. Doch er trotzt den tristen Öko-Klischees und bietet ihnen mit Hochgenüssen wie „konfierter Ostseelachs, Haselnussschmelze, rote Bete, weiße Melisse“ die Stirn.

Landschwein aus Husum und Ente aus Oldenburg

Öko ist schließlich, was drin ist: Fisch aus nachhaltiger Seefischerei, Fleisch von glücklichen Tieren. Und spätestens, wer auf der Karte Gerichte wie die „Keule vom Husumer Landschwein“ entdeckt, erkennt Ottmars Vorliebe für regionale, oftmals lokale Zutaten. Auf den Teller kommt außerdem nur, was fair gehandelt und im Einklang mit der Natur produziert wurde. Das umfasst nicht nur aufrichtig ökologischen Anbau, sondern auch eine niedrige CO2-Bilanz der Lebensmittel – womit wir wieder bei der Regionalität angelangt wären, die kurze Transportwege garantiert.

Ein Slow Food-Philosoph

Als Slow Food-Mitglied lebt Ottmar seine Philosophie vom Respekt vor Lebensmitteln seinen Mitarbeitern tagtäglich vor und trägt sie offen an seine Mitmenschen heran. Auch den Gästen im Scent vermittelt er seine nachhaltigen Werte. So listet er zum Beispiel seine Lieferanten offen auf und sorgt so für Transparenz und Vertrauen. Was übrig bleibt, spendet er an Obdachlose, Flüchtlingsunterkünfte oder die Bahnhofsmission.

Da bleibt uns nur noch, einen Gruß ins Scent zu schicken, zusammen mit einem herzlichen „Willkommen, bei den Green Chefs“!

 

Pin It on Pinterest

Share This