Betriebsschließung – Versicherung überprüfen lassen!

Eine Betriebsschließung ist der größte GAU für ein Unternehmen. Für Gastronomen noch stärker – können sie ihr Geschäft nicht ins Home-Office oder Internet verlagern.

Viele Unternehmen aus Gastronomie, Hotellerie, Lebensmittelproduktion, Gesundheitswesen etc. sind aufgrund der aktuellen COVID 19-Lage von einer Betriebsschließung durch behördliche Anordnung oder Erlass betroffen. Die Lage ist für eine große Zahl von Betrieben existenzgefährdend.

Grundsätzlich bietet die Versicherungswirtschaft Deckung für derartige Sachverhalte über die sog. Betriebsschließungs-Versicherung. Vereinzelt sind auch in weiteren Versicherungsverträgen, die nicht explizit als Betriebsschließungsversicherung deklariert sind, Deckungen für Betriebsschließung enthalten. Fachlich ist das Thema sehr komplex und bedarf einer qualifizierten Analyse und Bewertung.

Gegebenenfalls habt Ihr eine Betriebsschließungs-Versicherung und rechnet fest mit der vollständigen Regulierung durch den Versicherer?

In der Praxis gibt es aber viele Anbieter, die eine Leistung als solche oder zu weiten Teilen verweigern. Insbesondere wird argumentiert, dass es sich bei einer Schließung eines Betriebs durch eine Allgemeinverfügung der Ministerien nicht um eine behördliche Anordnung handelt. Ferner berufen sich Versicherer darauf, dass COVID 19 nicht ausdrücklich in den Versicherungsbedingungen genannt ist. Bei einem Großteil der Betriebsschließungs-Versicherungen ist allerdings davon auszugehen, dass damit kein Ausschluss der Leistung verbunden ist.

Gesetzlich zugelassener Versicherungsberater überprüft die Betriebsschließungsversicherung

Ferner bieten bestimmte Versicherer lediglich eine Regulierung von 10 bis 15% des Versicherungsanspruchs als Abfindung an (sog. bayerische Lösung). Es empfiehlt sich, derartige Vergleiche einer fachlichen Überprüfung zu unterziehen. Die Experten der Gesellschaft für Versicherungsprüfung untersuchen die vereinbarten Klauseln und geben dann eine Erfolgs-Einschätzung ab.

Die Erstprüfung erfolgt kostenfrei. In der Regel kann die Durchsetzung der darüberhinausgehenden Ansprüche gegen reines Erfolgshonorar erfolgen.

Gerade wenn der Versicherer eine (vollständige) Deckung abgelehnt hat – findet Euch damit nicht ab! Lasst schnell Experten den Vertrag prüfen und eventuell Eure Ansprüche durchsetzen.

Sendet eine Kopie Eurer Police mit den kompletten Versicherungs-Bedingungen sowie das Ablehnungsschreiben bzw. das Angebot der Versicherung mit der Vergleichslösung an die GVP.

Mail: betriebsschliessung@g-vp.de
+49 (0)931 45 23 25 – 120
www.g-vp.de