Dyson: Wasser-Staubsauger soll die Weltmeere reinigen

Beutellose Staubsauger haben ihn zum Milliardär gemacht – jetzt will James Dyson mit einer überdimensionalen Ausgabe seiner Erfindung die Weltmeere von Müll befreien.

Dyson entwickelt Wasser-Staubsauger

Dyson-Ocean-Cleaner
 

Das ist dringend notwendig! Müllstrudel so groß wie Zentraleuropa, qualvoll verendende Meeresbewohner und jährlich weitere sieben Millionen Tonnen Plastikmüll sind nur die Spitze des Eisberges.

Plastik auf der Speisekarte

Laut WWF bestehen drei Viertel des Meeresmülls aus Plastik. Auf Dauer übernimmt das Wasser die Zerkleinerung des Plastikmülls durch UV-Licht, Wellen und Gezeiten.  Diese Mikropartikel werden von Meerestieren aufgenommen, welche Plastikteilchen mit Plankton verwechseln. So landet der Plastikmüll letztendlich auch auf unserem Teller.

Müllabfuhr durch Zyklon-Technik

Was also tun, damit unsere Ozeane nicht im Müll versinken? Der britische Erfinder Dyson will das gigantische Müllproblem mit einem überdimensionalen schwimmenden Staubsauger angehen. Der Theorie nach soll der Müll zunächst durch große Netze gebündelt werden. Anschließend wird der Unrat dann mittels Zyklon-Technik zum Schiff gesaugt und über ein Förderband an Board transportiert. Hier soll dann die sofortige Trennung erfolgen, bevor die einzelnen Bestandteile zu Granulat verarbeitet und in Landnähe abtransportiert werden können.

Offene Fragen

Das Konzept steht, nun geht es laut Dyson an die Details. Das es dabei noch viele offene Fragen gibt, weiß auch der Erfinder. Schließlich baute er nicht umsonst 5127 Prototypen , bevor 1983 der erste beutellose Staubsauger auf den Markt kam. So muss geklärt werden, wie der Müll an Board des Schiffes sortenrein getrennt werden kann. Außerdem lässt sich der Dyson Ocean Cleaner nur in Küstennähe einsetzen. Weiterhin ungelöst bleibt also das Problem des Plastikmülls auf hoher See.

Anmelden und nichts mehr verpassen!

Abonniere jetzt unseren Newsletter und verpasse keine News aus dem GREEN CHEFS Universum.

Durch die Bestätigung der Newsletter-Anmeldung erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Speicherung meiner Daten einverstanden. Datenschutzerklärung.