Hospitality Week 2020 – Green Chefs sind dabei

Hospitality Week
Hospitality Week

Gleich dreimal ist das Thema Fairness & Verantwortung Teil der Hospitality Week – der virtuellen Messe für Gastronomie, Hotellerie und Catering. Die Messe wird veranstaltet von Cooking + Catering inside und findet vom 07. bis 11. Dezember statt.

Dass wir von den Green Chefs gleich drei Slots auf der Veranstaltung erhalten haben, zeigt, wie wichtig Nachhaltigkeit in der Branche geworden ist.

Wir freuen uns auf viele bekannte und neue Gesichter aus den Reihen der Green Chefs, spannendende Diskussionen mit Euch und viele tolle Gedanken und Inspirationen.

Hier unserer Beiträge während der Hospitality Week. Dabei sein könnt Ihr kostenlos unter https://eppg.expo-ip.com

Ernährung ist Bildung

Round Table:
Denis Michael Kleinknecht, Gastronom und Green Chefs Insider
Dr. Nikolai Wojtko, Gastrosoph und Green Chefs Insider
Moderation: Jan-Patrick Timmer, CEO Green Chefs

Für den bayerischen Koch Denis Michael Kleinknecht ist die richtige Ernährung eine Aufgabe für die ganze Gesellschaft – und eine Frage der Bildung. Der streitbare Bayer beginnt seine Argumentation gerne mit dem Wunsch, dass fortan in den Schulen statt Religion doch besser Ernährung als Schulfach angeboten werden sollte. Weil er der Überzeugung ist, dass das richtige Wissen über Lebensmittel dazu beiträgt, beim Einkauf besser auf die Inhalte zu achten, sich über die Herkunft Gedanken zu machen und letztendlich nachhaltiger und vor allen Dingen auch gesünder zu leben.

Das Motto von Dr. Nikolai Wojtko als Gastrosoph lautet: Koche Gutes und rede darüber. Denn Gastrosophie bedeutet wörtlich übersetzt “Weisheit des Magens”. Nikolai setzt auf biologische und kulturelle Vielfalt, umweltfreundliche Lebensmittelerzeugung und auf das Wissen um das Zusammenspiel der fünf Geschmacksrichtungen.

Gut für alle sollte Essen sein und das Schließ artgerechte Haltung und unbelastete Nahrung für jedes Lebewesen mit ein. Denn der Bauch ist schließlich die Wurzel alles Guten. Und evolutionäre ist es kein Wunder, dass uns sensationelle Geschmackserlebnisse in Erinnerung bleiben: Sie formen unser Gedächtnis – von der Muttermilch an.

Sein Geschick ist sein Beruf: Dieses Wissen in die richtigen Worte zu packen und so zu erzählen, dass nicht nur zugehört wird, sondern vor allen Dingen das Wissen weitererzählt wird. Denn mit dem Weitertragen von Geschichten schon zu den Zeiten der Höhlenmalerei begann die Bildung. Und nicht rein zufällig begann die menschlichen Kultur mit dem Feuer als Grundlage der Kunst zu kochen.

Dienstag, 8. Dezember, 15.00 Uhr
Anmeldung unter https://eppg.expo-ip.com

Gastronomen verändern die Welt

Keynote
Jan-Patrick Timmer, CEO Green Chefs

Was hat die Gastronomie mit Nachhaltigkeit zu tun? Warum spielen Nachhaltigkeit, Fairness und Verantwortung in der Gastronomie eine besonders hohe Rolle?

Jan-Patrick Timmer hatte 2013 die Idee der Green Chefs entwickelt, weil er der festen Überzeugung ist, dass Gastronomen die Welt retten können. Weil sie Lebensmittel in den Mittelpunkt ihres Berufes und damit meist auch ihres Lebens gerückt haben. Weil Respekt gegenüber Lebensmitteln für die meisten Köche eine Selbstverständlichkeit ist. Und weil nur Köche es schaffen, den besten Produkten kulinarisch die Krone aufzusetzen.

Denn Köche sind Vorbilder. Wenn Köche über Nachhaltigkeit reden, über die Bedeutsamkeit der Herkunft der Ware oder darüber, dass mit Monokultur und Massentierhaltung einfach nicht die Qualität geschaffen werden kann, die für ein gutes Gericht nötig ist, dann wird ihnen zugehört. Von Gästen, von Nachbarn, von Journalisten und auch von Lieferanten.

Wenn Gastronomen ihr Einkaufsverhalten ändern und statt „beim Großmarkt“ beim Produzenten kaufen – direkt und ohne Umwege – dann sind diese Gastronomen sich ihrer beruflichen und gesellschaftlichen Verantwortung bewusst. Sie wissen, dass sie mitbestimmen, ob in der Gegend große Tierfabriken oder kleine Bauern ihre Berechtigung haben. Und dass es manchmal viel Arbeit ist, hier den ersten Schritt zu machen. Und dass es viel Spaß macht, wenn andere mitziehen, die Erfolge sichtbar werden und man sieht: Gastronomen verändern die Welt.

Mittwoch, 9. Dezember, 16.00 Uhr
Anmeldung unter https://eppg.expo-ip.com

Vom Acker zum Gast –
Produzenten und die Gastronomie

Round Table
Joachim E. Casper, Green Chefs Insider
Dr. Nikolai Wojtko, Gastrosoph und Green Chefs Insider
Moderation: Jan-Patrick Timmer, CEO Green Chefs

Die Pandemie hat das Rennen um immer mehr und immer billiger – im Umkehrschluss immer größer und größer – empfindlich gestört.  Lieferketten sind zusammengebrochen, die industrielle und zentralisierte Verarbeitung hat gezeigt, wie empfindlich die Großproduktion z.B. in Schlachthöfen ist. Auch haben wir gelernt, was es bedeutet, wenn die LKWs mit Waren oder Busse mit Erntehelfern an der Grenze aufgehalten werden.

Es ist selbstverständlich: Wir müssen (wieder) kleiner handeln. Und regionale Ware verarbeiten – von kleinen Produzenten. Die wir kennen, denen wir vertrauen – und über die wir sprechen. Voller Stolz und mit großem Respekt.

Regionale Produkte bedeuten, Heimat zu vermitteln, seine Region zu präsentieren und sich vor allen Dingen von anderen Regionen abzuheben – mit dem Wandel des Freizeitverhaltens zu mehr Urlaub in der Nähe (nicht erst seit Corona) wird das regionalkulinarische Storytelling immer wichtiger.

Kulinarische Tagesreisen, die Einbindung der Produzenten in die Kommunikation des Betriebes, gemeinsame Veranstaltungen und immer wieder die Herausstellung von Produzenten und Gastronomen als eine gemeinsame Einheit. Für den gemeinsamen Erfolg und zum Wohle aller Beteiligten. Vor allen Dingen für die Gäste.

Donnerstag, 10. Dezember, 14.00 Uhr
Anmeldung unter https://eppg.expo-ip.com