Wie aus CO2 nützlicher Baustoff wird

Carbon Platten reduzieren CO2 Anteil in der Luft
Carbon Platten reduzieren CO2-Anteil in der Luft

Die Überproduktion von Kohlendioxid reißt ein großes Loch in die Ozonschicht – das Problem ist weitläufig bekannt. Kluge Köpfe aus Berlin von Elegant Embellishments haben sich dazu etwas einfallen lassen: Sie kombinieren bereits bekannte Technologien zur Reduzierung von CO2 und schaffen so die Möglichkeit, Kohlendioxid langfristig zu binden – und zu nutzen!

Mittels Photosynthese filtern Bäume CO2 aus der Luft. Allerdings wird der gleiche Anteil, den ein Baum während seines Lebens umsetzt, bei der Kompostierung wieder an die Umgebung abgegeben.

Durch Pyrolyse (vergl. Cracken beim Recycling von Plastik) entsteht aus dieser Biomasse ein ausgesprochen nützlicher Stoff – die Biokohle. Diese verfügt über die Eigenschaft, Kohlenstoff zu binden und langfristig zu halten.

CO2 reduzierende Biokohle als Baustoff

Gebäude mit Carbon PlattenAus Biokohle stellen die Berliner Platten her, mit denen sie ganze Gebäude verkleiden. So lässt sich CO2 direkt aus der Luft filtern, Kohlenstoff wird gebunden und zurück bleibt Sauerstoff. Sind die Platten gesättigt, werden sie zerkleinert und im Boden vergraben, um der Erde Kohlenstoff zurückzuführen. Das soll die Qualität des Bodens steigern.