Die Basenbox – 4 Freunde, eine Mission

Wie vor einhundert jahren die vier Musketiere ziehen Lukas, Philippa, Albrecht und Leopold von der Basenbox in den Kampf für eine gesündere Ernährung. Ihr Plan: Der Menschheit mehr Ausgeglichenheit durch basische Food-Boxen ermöglichen.

Vier gewinnt!

BASENBOX Team v.l.n.r.: Lukas Lovrek, Philippa Lovrek, Albrecht Eltz, Leopold Lovrek (Foto: Daniel Auer)
BASENBOX Team v.l.n.r.: Lukas Lovrek, Philippa Lovrek, Albrecht Eltz, Leopold Lovrek (Foto: Daniel Auer)

Die Basenbox ist österreichs erster Lieferrdienst, der sich auf die basische Ernährung spezialisiert hat. Das Wiener Start-up produziert 100% biologische, frisch zubereitete Basenkuren, die sowohl dem Wohlbefinden als auch der Linie zuträglich sind.

Fleisch kommt nicht in die Basenbox, denn es steht im Verdacht, den Basenhaushalt zu stören. Dafür dürfen umso mehr Obst, Gemüse, Kräuter und Sprossen hinein. Beliefert wird das Basenbox-Team mehrmals wöchentlich vom gerade mal zehn Kilometer entfernt liegenden Bio-Hof Adamah. Damit sind Frische und zuverlässige Qualität garantiert.

Die Basenbox hilft, Michel bringt’s

Die täglich wechselnden Gerichte werden in recyclebaren Verpackungen CO2-neutral per Fahrrad von Michl bringt’s zugestellt. Michl’s ist ein Projekt der Wien-Work integrative Betriebe und Ausbildungs GmbH, die Langzeitarbeitslosen den Wiedereinstieg in die Arbeitswelt ermöglicht. Eine richtig gute Sache also!

Da alle Basenboxen über den Online-Shop bestellt werden, kann ganz genau kalkuliert werden. Das spart enorm an Ressourcen und es bleiben (fast) keine Reste. Über das Bisschen, das doch mal übrig ist, freut sich dann das Basenbox-Team und sorgt höchstpersönlich für seine „Vernichtung“.

Tägliches Team-Meeting für noch mehr Zusammenhalt

Zum Tagesabschluss kommen dann noch mal alle zur Team-Sitzung zusammen, um den vergangenen Tag zu besprechen und den kommenden gemeinsam zu planen. „Das stärkt das Wir-Gefühl ungemein und alle wissen, dass sie zusammen an einem Strang ziehen“, sagt Leopold.

Wir freuen, die vier an Bord zu haben. Willkommen bei den Green Chefs!